Sonntag, 15. September 2019

Public Private Partnership(ppp)v.Dr.Vera Slupik c Kommentar

"Privat vor Staat" und "Rekommunalisierung" sind die
Eckpunkte der Debatte über Zusammenarbeit, Kooperation und gemeinsame Vorhaben von staatlichen und privaten Initiatoren auf kommunaler, regionaler und Landesebene, aber auch im Bund generell und international.
Es gibt eine ganze Reihe von Beispielen, die zeigen, daß
solche Zusammenarbeit durchaus nicht erfolgreich sein muß. Das Gegenteil ist generell aber der Fall.
Dort, wo Öffentliche und Private gemeinsam handeln,
dürfte die Erfolgschance ungleich höher sein als
bei separatem Handeln, weil quasi eine Interessenver-
doppelung stattfindet und die Kontrollmöglichkeiten
steigen, die Mißerfolge verhindern können.Deshalb stehen
die betroffenen Wissenschaften solchen Vorhaben generell
eher weniger kritisch gegenüber(Siehe b. Gabler). Wegen
des höheren Interesses in Medien und Bevölkerung
sind häufig auch Korrekturmöglichkeiten gegeben.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

BGH, v. 7.4.2022(I ZR...
Im vorliegenden Fall ging es um die streitige Antwort...
ic - 27. Aug, 23:27
Glückspiel in Italien(EuGHNJW...
Der EuGH rechtfertigt die Verringerung der Rentabilität der...
ic - 10. Apr, 23:07
OLG Düsseldorf v. 24.6.2021...
Ob der Kläger EU-Ausländer ist oder deutscher Staatsbürger, spielt...
ic - 10. Okt, 11:13
Außenhandelsrecht (Vorlesung...
G l i e d e r u n g I.Grundlagen 1.Außenhan del und...
ic - 21. Mär, 22:10
BGH v. 28.7.2020, II...
Der Entscheidung des BGH und dem Kommentar von Ehr(Homepage...
ic - 14. Sep, 14:50

Links

Suche

 

Status

Online seit 4314 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 27. Aug, 23:29

Credits


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren